Über uns

Zum ersten Mal bekannt waren die Nuilermer Schlierbachfetzer in den Köpfen von
Martina Hofbauer, Katja Dobstetter und Markus Abele beim Neulermer Faschingsumzug
1998, als die Ostalb Ruassgugga aus Aalen die einzige teilnehmende Guggamusik war.
Die Idee wurde von den dreien schnell in die Tat umgesetzt, sodass 1999
eine 30-köpfige Gruppe in den Startlöchern stand. Mit der Zeit häuften sich die Auftritte,
nicht nur in der Gemeinde, sondern auch regional.

Ein Erfolg nach dem anderen wurde verzeichnet.Dies konnte anhand der Zustimmung
der zahlreichen Zuschauer und Interessenten festgestellt werden.
Im Jahre 2002 wurde entschieden, dass ein Verein gebildet werden sollte.
Mittlerweile besteht die Gruppe aus knapp 60 aktiven und passiven Fetzern
im Alter zwischen 6 und 50 Jahren und ist ein wichtiger Bestandteil in der regionalen,
aber auch Überregionalen Umgebung.

1999-2002
Unser erstes Häs nach dem Motto "Schräg wie die Musik"
1999-2002

2003-2005
Unser zweites Häs mit dem Motto "Dreiecke"
2003-2005

2006-2008
Unser drittes Kostüm mit dem Motto "Feuer und Wasser".
Ein zweigeteiltes Kostüm und im Gegensatz zu den vorherigen sehr aufwändig im Entwurf
und in der Umsetzung.
2006-2008
2006-2008 Detail

2009-2011
Unser Kostüm mit dem Motto "Symphonie of death" stellt Zombies im Kleiderstil des 1900 Jahrhunderts dar.
Ein sehr edles und doch abschreckendes Kostüm.
2009-2011

2012-2014
Unser letztes Kostüm stand ganz unter dem Motto "Gfriergugga-Tour"
2012-2014